Nachhaltigkeitsleistungen der Clemens Lammers GmbH & Co. KG

Nachhaltigkeitsleistungen

Die Clemens Lammers GmbH & Co. KG stellt im Rahmen dieser Nachhaltigkeitsvisitenkarte ihren Weg in Richtung Nachhaltigkeit vor.

Den Nachhaltigkeitsdimensionen entsprechend werden Wirtschaft, Umwelt und Soziales gleichrangig und gleichzeitig gedacht und umgesetzt. Dies geschieht ganz konkret im Unternehmensalltag. Das Gebäude, die nachhaltige Personalpolitik und die ökonomische Stabilität sind Beleg der Nachhaltigkeitsleistungen.

Umgesetzt wird die Nachhaltigkeitsvisitenkarte mit dem Institut für Nachhaltigkeitsbildung in Münster. Es erfolgt eine Orientierung an den Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) anhand einer sogenannten DNK-Einordnung.

Das Q-Vier-Prinzip der Clemens Lammers GmbH & Co. KG

Die Qualität von Produkten und Dienstleistungen ist eine wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung. Diese wirkt sich durch Aspekte wie Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Reparierbarkeit ressourcenschonend aus.

Die Clemens Lammers GmbH & Co. KG orientiert sich mit dem sogenannten Q-Vier-Prinzip an diesem Grundsatz. Im Bereich der elektrischen Antriebstechnik wird in diesem Zusammenhang ein qualitatives Komplettpaket geboten: Antriebstechnik, Sonderantriebe, Service & Instandhaltung und Diagnostik.

Qualität ist seit dem Jahr 1946 Auslöser und Ziel für jede Entscheidung: Alle Arbeitsschritte, Prozesse und Leistungen tragen wie ein Prägezeichen das „Q“ für Qualität. Deshalb übernimmt das Unternehmen Verantwortung – für die Produktionsanlagen, die Produkte und die Antriebe der Kunden.

DNK-Einordnung

Deutscher Nachhaltigkeitskodex (DNK)

Der Rat für nachhaltige Entwicklung der Bundesregierung hat den sogenannten Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) entwickelt. Der DNK bietet Unternehmen die Möglichkeit, anhand von 20 Kriterien Nachhaltigkeitsleistungen sichtbar und vergleichbar zu machen.

Das Institut für Nachhaltigkeitsbildung offeriert Unternehmen eine DNK-Orientierung auf der Basis der DNK-Kriterien. 

DNK-Einordnung für die Clemens Lammers GmbH und Co. KG

Ökonomie

Nachhaltiges Wachstum in der Region

Als mittelständisches Unternehmen im Kreis Steinfurt wird ein „nachhaltiges“ Wachstum generiert. Solides Wirtschaften, langfristige Personal- und Investitionsentscheidungen, Wertschöpfung in der Region in einer Zukunftsbranche kennzeichnen die Unternehmensentwicklung mit mittlerweile über 100 Mitarbeitern am Standort Rheine.

Die Qualitätsorientierung ist die Erfolgsformel. Als größter Fachbetrieb für Antriebstechnik und Marktführer in der Region werden sämtliche mechanischen und elektrischen Bearbeitungsschritte im Haus realisiert. Das Prinzip lautet Vollstufigkeit durch konsequente Verzahnung.

In Zeiten des Fachkräftemangels setzt das Unternehmen auf den Nachwuchs. Eine hohe Ausbildungsquote dokumentiert dies eindrucksvoll.

Ökologie

Pioniere des nachhaltigen Bauens

Im Jahr 2007 wurden am heutigen Firmensitz Standards im nachhaltigen Bauen gesetzt. Das damalige Engagement stieß auf positive Resonanz in der Region. Eine hochwertige Dämmung, ein  ökologisches Beleuchtungskonzept  und die Fernwärmeversorgung auf Biogasbasis sind dabei besonders hervorzuheben. Die Fernwärme liefern benachbarte Landwirte. Damit wird zugleich der Anspruch als regional verantwortungsvoll agierendes Unternehmen untermauert. Des Weiteren werden 100 Prozent Ökostrom bezogen.

Die transparente Bauweise schafft eine offene und positive Atmosphäre. Es handelt sich im wahrsten Sinne um ein transparentes Unternehmen  – für die Mitarbeiter, die Kunden und die Nachbarn. Zudem wirkt sich die Bauweise auf den Stromverbrauch aus.

Soziales

Mitarbeiter als Garant des ökonomischen Erfolges

Die Mitarbeiter sind der wichtigste Bestandteil der Firma. Deshalb ist die Sicherheit und Gesundheit die Basis für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit. Die stetige Fortbildung der Mitarbeiter nimmt ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. Mitarbeiter und Kollegen leben einen fairen, offenen, hilfreichen und zielgerichteten Umgang miteinander. Es herrscht ein Bewusstsein, dass nur die gemeinsame Zielverfolgung dauerhaft erfolgreich sein wird.
Die Mitarbeiter werden gefordert und gefördert.

Mitarbeiterehrungen und Jubiläumszuwendungen, gemeinsame Aktivitäten und Feste, Aufenthaltsmöglichkeiten im Bereich des Außengeländes und täglich frisches Obst sind Elemente der nachhaltigen Personalpolitik. 

Die geringe Mitarbeiterfluktuation ist Ausdruck und Ergebnis dieses Engagements. 

Erfolgreiche Auszubildende

Die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens erfordert eine perspektivische Personalplanung. Mit einer Ausbildungsquote von etwa 20 Prozent trägt das Unternehmen zu unserer langfristigen wirtschaftlichen Stabilität bei und leistet einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Seit 2017 haben ebenfalls zwei Asylbewerber ihre Ausbildung im Unternehmen begonnen. Azubi-Paten begleiten die jungen Menschen auf dem beruflichen Weg in das Unternehmen und fungieren während der Ausbildung als Ansprechpartner.

Die Auszubildenden werden u. a. durch die Teilnahme an Berufsorientierungstagen rekrutiert. Zudem werden Möglichkeiten geboten, Praktika zu absolvieren.

Analog zu der Qualitätsorientierung entwickeln sich die Leistungen der Auszubildenden. So konnten bereits Auszubildende als Kammersieger ausgezeichnet werden.

Nachhaltigkeitsbeauftragte

Nachhaltigkeitsbeauftragte

Mit Lisa Fier und Christoph Reeker verfügt die Clemens Lammers GmbH & Co. KG über zwei geschulte Nachhaltigkeitsbeauftragte.